03/04/2009 - Eine Ära geht zu Ende

Vorstandsvorsitzender der mateco AG verabschiedet

Stuttgart, 3. April 2009. Seit nahezu zwei Jahrzehnten stand Wolfgang Roth - als Vorsitzender des Vorstands - im Dienste der mateco AG. Das Unternehmen mit Stammsitz und Zentrale in Stuttgart-Bad Cannstatt hat sich in den über 18 Jahren unter seiner Leitung von einem kleinen, regionalen Anbieter im Bereich moderner Zugangstechnik zu einem europaweit agierenden Konzern mit Tochterfirmen in Frankreich, Luxemburg und Polen entwickelt.

Mit 27 Niederlassungen und Standorten in Deutschland und Europa, über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von mehr als 70 Mio. Euro im Jahr 2008 belegt die mateco eine Spitzenposition am Markt. Dabei steht weniger die Anzahl von über 3.700 Arbeitsbühnen in mehr als 350 Ausstattungsvarianten im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie, sondern viel mehr der kompromisslos hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandard dieser Maschinen und der zugehörigen Dienstleistung.

Am 3. April 2009 fand nun in Stuttgart im Kreise geladener Gäste aus dem In- und Ausland die offizielle Verabschiedung von Wolfgang Roth statt. Gut 90 Teilnehmer fanden den teilweise langen Weg ins Mövenpick Hotel Stuttgart Airport. Angeführt von der Laudatio des Aufsichtsratsvorsitzenden der mateco AG, Dr. Klaus Eierhoff, folgte der Unternehmensgründer und ehemalige Geschäftsführungspartner Hans-Peter Kauderer mit einem Rückblick auf fast 36 Jahre mateco mit über 18 Jahren Wolfgang Roth.

Leopold Mayrhofer - Vorstandsvorsitzender der AVS System Lift AG - würdigte in seiner Ansprache Herrn Roth als einen längjährigen, immer fairen und streitbaren Geschäftsfreund, bevor Wolfgang Roth selbst sich mit herzlichen Worten bei allen für eine gute, partnerschaftliche und erfolgreiche Zusammenarbeit, und für viel Vertrauen bedankte. Anschließend konnten sich die Gäste einzeln und persönlich von Herrn Roth ?geschäftlich? verabschieden.

Die beiden Vorstände der mateco - Hans-Hasso Kersten und Armin Rappen - werden den von Wolfgang Roth eingeschlagenen Kurs konsequent und planvoll weiterverfolgen, um damit die stabile und positive Entwicklung des Unternehmens zu sichern.

Die gesamte mateco sagt ??danke, Wolfgang Roth!?