02/28/2022 - Nominierung zum „Großen Preis des Mittelstandes“

Zu unserer großen Freude wurde die mateco GmbH für den Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert.

Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der „Große Preis des Mittelstandes“ nicht nur Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze, sondern das Unternehmen als Ganzes und in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft.

Damit trägt der Wettbewerb, der bereits seit 1994 nun zum 28. Mal ausgeschrieben wird, maßgeblich zur öffentlichen Würdigung des Mittelstandes bei und fördert zugleich die Netzwerkbildung zwischen den nominierten Unternehmen.

Mit der Nominierung zum „Großen Preis des Mittelstandes“ hat die mateco GmbH bereits die erste Hürde im Wettbewerb überwunden. Denn die Nominierung zu diesem Preis, auf den man sich als Unternehmen nicht selbst bewerben kann, gilt als Eintrittskarte in das „Netzwerk der Besten“. Daher stellt bereits die Nominierung durch Dritte eine Auszeichnung für unser Unternehmen dar.

Das Motto des Wettbewerbs ist heute bedeutsamer denn je: „Gesunder Mittelstand – Starke Wirtschaft – Mehr Arbeitsplätze“. Das Jahresmotto 2022 lautet: „Zu neuen Horizonten“.

Bis zum 15. April 2022 haben wir nun Zeit, aussagekräftige Juryunterlagen zu erarbeiten und online einzureichen. Im Anschluss entscheidet eine unabhängige Jury darüber, welche Unternehmen es auf die begehrte Juryliste schaffen, die schließlich über die Auswahl der Preisträger und Finalisten entscheidet. Die Preisverleihungen finden im September statt, gefolgt von der Bundesgala im Oktober.

Die Urkunde zu unserer Nominierung finden Sie hier.