15.07.2015 - Grundsanierung für die Euro-Skulptur.

Arbeitsbühnen von mateco erleichtern den Zugang.

In einem Gemeinschaftsprojekt des Frankfurter Kultur Komitees, wird die Euro-Skulptur nach über 13 Jahren, mit Hilfe der Höhenzugangstechnik von mateco, zum ersten Mal grundsaniert. Vor dem ehemaligen Gebäude der EZB in Frankfurt, steht eines der meist fotografierten Wahrzeichen der Stadt und veranschaulicht mit dem Euro-Symbol und den 12 Sternen das vereinte Europa.

Zunächst wurden die Sterne abmontiert, so dass anschließend die gesamte Beleuchtung auf energiesparende LEDs umgebaut werden konnte. Die Umrüstung verspricht eine Energieeinsparung von bis zu 80%.

Der Besitzer der Skulptur, das Frankfurter Kultur Komitee, agiert als gemeinnütziger Verein ausschließlich auf Basis von Spenden.

So leistete z.B. die MainLicht GmbH in Kooperation mit ihren Firmenpartnern ? wie dem Arbeitsbühnenvermieter mateco, großzügige Unterstützung bei der Umrüstung der Skulptur auf LED-Beleuchtung. Mit der Höhenzugangstechnik der LKW-Arbeitsbühnen aus der Frankfurter mateco Niederlassung, war die Demontage der Sterne schnell zu realisieren. Denn mit den hohen seitlichen Reichweiten der LKW-Arbeitsbühnen, war das Herankommen an Schrauben problemos zu bewerkstelligen.