31.07.2012 - Fahrt zum Dom dauert keine Viertelstunde

Arbeitsbühnenvermieter eröffnet in Köln neuen Standort

Deutschlands größter selbständiger Arbeitsbühnenvermieter mateco bietet ab August auch in Köln seine Dienste an. Der Standort in der Wankelstraße 37 im Gewerbegebiet Rodenkirchen ist günstig: ?Es sind keine 15 Minuten Fahrt zum Dom, zur Arena oder auf die Deutzer Messe?, sagt Regionalleiter Jörg Schrumpf. Die wichtigsten Rhein-Ruhr-Autobahnen beziehungsweise Bundesstraßen liegen in unmittelbarer Nähe.

Kunden-Zielgruppe sind Mieter von LKW-Arbeitsbühnen. Dazu zählen neben der Industrie zum Beispiel Gebäudereiniger, Maler, Dachdecker sowie Garten- und Landschaftsbauer. Auf dem 7,5 Tonnen LKW gelangen Kunden bis in 33 Meter Höhe. Das ist neuester Stand der Technik. So lassen sich Glasfassaden einfach reinigen oder große Bäume bequem zurückschneiden. LKW-Bühnen sind flexibel und schnell einsetzbar, das ist ihre Stärke. Die Groß-LKWs vor Ort kommen bis auf 70 Meter Arbeitshöhe, im bundesweiten Netzwerk liegt die Grenze bei 90 Metern.

Niederlassungsleiter Ralf Goecke freut sich mit seinem Dispositionsteam über die Eröffnung: ?Es ist wichtig, für unsere Kölner Kunden vor Ort zu sein?. Außerdem freut es Goecke, dass Rodenkirchen nah zum Bergischen Land, Bonner und Aachener Raum liegt. Hier sieht er Marktpotenziale.

Ein neuer Maschinenpark zeichnet Köln aus. Für die nächsten Jahre sind noch mehr Investitionen geplant. Im Verbund mit Krefeld, Dormagen und Essen ist der Vermieter in der Rhein-Ruhr-Region stark aufgestellt. Doch nicht nur dort: Bundesweit sorgen insgesamt 31 Standorte für ein flächendeckendes Netz. Tochtergesellschaften bestehen in Luxemburg und Polen.