25.02.2013 - Sitzungsfreie Zeit ist turbulent

Glasreiniger sind regelmäßig im Berliner Regierungsviertel am Werk

Schauplatz: Regierungsviertel Berlin-Mitte. Der Himmel leuchtet in klarem Blau. Genau das richtige Wetter also, um überdimensionale Glasscheiben wieder auf Hochglanz zu bringen. Davon gibt es an den repräsentativen Regierungs-gebäuden genug.

Es herrscht Zeitdruck, denn die Bundestagsabgeordneten haben sitzungsfreie Zeit. Alles muss sauber sein, bis sie zurückkommen. Glasreiniger sind an der Bundestagsverwaltung zugange. Eine mateco-Anhängerbühne hilft ihnen bei der Arbeit. Das flexible Gerät bringt die Arbeiter auch in entlegene Winkel des Gebäudes. Lamellen hängen vor den riesigen Glasflächen. Jede will einzeln gereinigt werden.

Gleich nebenan, am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, steht ein weiteres Gerät ? eine Spezial-Arbeitsbühne. Das Gebäude beherbergt den großen Anhörungssaal, den vor allem Untersuchungsausschüsse nutzen. Es ist der zweitgrößte Saal des Deutschen Bundestags nach dem Plenarsaal im Reichstagsgebäude. Außen ist der Glasreiniger fleißig. Ob er aus dem Korb oben einen Blick für den Reichstag und die Spree hat? Ein schwarz-weißes Boot der Schifffahrtspolizei tuckert vorbei.

Gegenüber vom Marie-Elisabeth-Lüders-Haus liegt das Jakob-Kaiser-Haus, wo die Abgeordneten ihre Büros haben. Eine LKW-Arbeitsbühne vom Typ LT 300 unterstützt auch hier den Glasreiniger, der auf Nachfrage von oben ?klappt alles gut? herunterruft. So ist es recht.

 

Zum Download der RGB- und CYMK-Fotos bitte auf die einzelnen Fotos rechts klicken.