28.03.2011 - Ausgezeichnet

Echo-Gala: Kein Preis, aber viel Lob...

Blitzlichtgewitter unterm Funkturm in Berlin: Bei der Echo-Gala trafen sich in diesem Jahr die Stars der Popmusik zu ihrem jährlichen Preismarathon.

Grand-Prix-Siegerin Lena wurde zur erfolgreichsten nationalen Newcomerin und zur besten nationalen Künstlerin gekürt.

Wenn auch diese Auszeichnung niemanden überraschte, gab es zu Beginn eine andere Überraschung. Als beste internationale Rock-Popgruppe stürmte Take That mit Robbie Williams die Bühne.

Dabei gab sich Williams merklich abwesend.

Noch am Eingang hatte er vor kreischenden Fans bekannt, er freue sich an diesem Abend am meisten darauf, nach Hause zu kommen.

Auch die Band Unheilig wurde ausgezeichnet und gewann u.a. den Preis für das beste Album.

Zwar keinen Preis, doch viel Lob von Seiten des Veranstalters bekam mateco.

Der Arbeitsbühnenspezialist stellte für diese Veranstaltung diverse Teleskop- und Gelenkarbeitsbühnen zur Verfügung sowie elektro-batteriebetriebenen Scheren mit abriebarmen Reifen.